Donnerstag, 19. September 2013

WhatsApp: Gefälschte Mails mit Schadsoftware im Umlauf

Jörn Schmidt | 08:54
Und auch heute gibt es wieder unschöne Nachrichten zum Thema WhatsApp. Nachdem bereits in den vergangenen Tagen eine WhatsApp Nachricht mit einer Todesdrohung unter Kindern und Jugendlichen zum Einsatz der Polizei führte, haben wir heute nun gefälschte Mails bei WhatsApp. Und diese bringen gezielt Schadsoftware in Umlauf. Es scheint so, als ob Hacker und allerlei zwielichtige Gestalten WhatsApp für sich entdeckt hätten.

WhatsApp als größter Messenger weltweit hat natürlich auch eine riesige Nutzerzahl von mehreren hundert Millionen Usern. Und bei dieser Anzahl von Usern ist der Messenger natürlich mittlerweile auch ein beliebtes Angriffsziel von Hackern und Betrügern und allerlei anderen Gestalten geworden. So ist seit neuestem eine gefälschte WhatsApp Mail in Umlauf in der es heißt, dass jemand auf eure Voicemail gesprochen hätte. Allerdings hat WhatsApp überhaupt keine Voicemail. Besonders auffällig ist, dass man die Mail in die Inbox schieben soll, damit nicht als Spam markiert wird.


Wer dann diese ominöse WhatsApp Mail öffnet und auf den play Button drückt, um die angebliche Voicemail Abfrage zu starten, der bekommt dann eine passende Datei die, so vermutet man, mit einem Trojaner infiziert sein sollte. Also auf keinen Fall bei einer solchen WhatsApp Nachricht reagieren und diese sofort löschen! Wer weiß, was sonst mit eurem Smartphone passiert.

Gefälschte WhatsApp Mails in Umlauf

WhatsApp, Whats App
Kettenbriefe nerven ja eigentlich nur, aber das jetzt auch bei WhatsApp schon Schadsoftware und Trojaner verschickt werden, das ist doch schon eine neue Stufe. Also auf keinen Fall auf solch eine Nachricht reagieren und diese sofort löschen. Das könnte eucfh eine Menge Ärger dann ersparen.

Quelle: mobiFlip
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
comments powered by Disqus