Donnerstag, 14. November 2013

NVIDIA Tegra Note 7 Hands-On [Video]

Jörn Schmidt | 07:37
Auch NVIDIA scheint derzeit irgendwie neben der Spur zu sein. Der Anfang des Jahres groß angekündigte NVIDIA Tegra 4-SoC hat es nicht geschafft, bei den Herstellern groß anzukommen. Selbst mit dem NVIDIA Shield, in dem ebenfalls der Tegra 4 verbaut ist, konnte NVIDIA keinen großen Erfolg verbuchen. Woran das liegen mag? Wahrscheinlich ist Qualcomm derzeit nicht zu schlagen, auch Samsung setzt ja mittlerweile auf dessen CPU's. Doch nun schickt man mit dem NVIDIA Tegra Note 7 wohl die letzte Hoffnung ins Rennen.

In den USA wurde nun das erste NVIDIA Tegra Note 7 Hands-On Video nebst passendem Testbericht online gestellt. Das Tablet mit seinem 7'' Formfaktor ist gut verarbeitet, darüber hinaus mit einem Stylus ausgestattet und mit 200 Dollar auch recht günstig. Also ein Garant für den Erfolg des Tegra Note 7? Wohl eher nicht. Denn man muss doch einige Abstriche im Gegensatz zur Konkurrenz in Kauf nehmen.

NVIDIA Tegra Note 7 ab 200 Dollar

NVIDIA, Tegra Note 7, NVIDIA Tegra Note 7
Das NVIDIA Tegra Note 7 kommt mit einem HD-Display mit 1.280 x 800 Pixeln Auflösung. Die Leistung des NVIDIA Tegra 4 liegt auf dem Niveau des Snapdragon 800, also Leistung satt. Dazu gibt es 1GB RAM sowie 16GB internen speicher, welcher mittels microSD-Karte erweiterbar ist. Der Akku hat eine Kapazität von 4.100mAh. Ein microHDMI-Ausgang gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Der Stylus hingegen hat nur zwei Programme, eins zum Schreiben von Notizen und zum Zeichnen.
Als Betriebssystem kommt beim NVIDIA Tegra Note 7 ein fast pures Android 4.2.2 zum Einsatz. Leider hat NVIDIA kaum Erfahrung in der Herstellung eigener Tablets, es wäre wahrscheinlich sinnvoller gewesen, einem Drittanbiter diese Aufgabe zu übertragen. Denn wenn z.B. in einem Samsung Tablet der NVIDIA Tegra 4 als SoC geschlagen hätte, würde es bestimmt eine größere Beachtung geben.


Quelle: Android Central

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
comments powered by Disqus