Mittwoch, 29. Januar 2014

Samsung verliert Anteile in Europa

Jörn Schmidt | 09:05
Samsung ist mittlerweile der größte Smartphone-Hersteller der Welt. Doch anscheinend ist der Zenit nicht nur erreicht, er scheint bereits überschritten. Denn wenn man sich die Absatzzahlen des südkoreanischen Herstellers in Europa ansieht so fällt auf, dass Samsung im vierten Quartals letzten Jahres zwar 86 Millionen Geräte verkaufen konnte, aber gleichzeitig der Marktanteil von Samsung im letzten Jahr um 2,2 Prozent fiel. Trotzdem sind 40,3 Prozent nicht zu verachten.

Samsung hat zwar in Europa im letzten Jahr noch einen Marktanteil von 40,3 Prozent vorzuweisen, jedoch fällt dieser langsam. Und dies könnte in der Konzernzentrale in Südkorea langsam aber sicher zu ersten Sorgenfalten führen. Und auch in China, dem größten Mobilfunkmarkt der Welt, stagnieren Samsung's Zahlen bei 23,7 Prozent Marktanteil. Doch woran liegt dies, dass die Südkoreaner nicht mehr wie gewohnt wachsen?


Ein wichtiger Grund dafür könnte wahrscheinlich der mittlerweile bei vielen Samsung Geräten überzogene Preis sein. Der User kauft nicht mehr einfach ein Samsung gerät wie früher. In den letzten Monaten ist doch ein heftiger Preiskampf entbrannt, und auch Samsung merkt mittlerweile dessen Auswirkungen. Und in diesem Jahr könnte die Konkurrenz für Samsung noch größer werden.

Samsung
Trotzdem sind die Zahlen global gesehen noch hervorragend. Mit 32,3 Prozent Marktanteil weltweit stieg dieser noch einmal um 1,9 Prozent. Jedoch täuschen diese Zahlen darüber hinweg, dass die Südkoreaner mittlerweile auf großen und wichtigen Märkten einen starken Gegenwind haben und dort schon nicht mehr wachsen und teilweise sogar schrumpfen.

Quelle: Yonhap News
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...