Dienstag, 11. Februar 2014

HTC: Wieder schlechte Quartalszahlen

Jörn Schmidt | 09:13
Derzeit ist HTC in aller Munde. Hauptsächlich wegen des in wenigen Wochen erscheinenden neuen Flaggschiffes HTC M8. Trotzdem gibt es aber auch wieder schlechte News über den Smartphone Hersteller aus Taiwan. Denn erneut sprechen die letzten Quartalszahlen aus 2013 wieder eine schlechte Sprache, der Gewinn ist noch einmal stark eingebrochen. Bisher hat HTC es nicht geschafft, die Wende einzuleiten.

Die nun vorgelegten Quartalszahlen des viertel Quartals 2013 zeichnen wieder ein erschreckendes Bild von HTC. Der Gewinn brach in diesem Quartal noch einmal um 70 Prozent ein! auch beim Umsatz ging es deutlich zurück. HTC hat nur noch einen Marktanteil von 2 Prozent, spielt also nicht wirklich eine Rolle bei den Smartphones.


Etwas seltsam ist die Sache aber schon, da stellt man 2013 mit dem HTC One für viele das beste Smartphone des Jahres vor, mit ordentlichen Spezifikationen und noch schönerem Design, und Trotzdem will sich der Erfolg nicht einstallen. aber warum? Ich tippe hier auf zu wenig Werbung und Präsenz. Mit höherem Werbebudget wäre meines Erachtens auch der Erfolg größer gewesen.

HTC, Nexus, Tablet
HTC scheint aber erkannt zu haben, dass die Fokussierung auf nur ein Modell im letzten Jahr wohl ein Fehler war. Man hat den Trend zu den günstigen und preiswerten Smartphone-Modellen komplett verschlafen. In diesem Jahr will man nun die Wende schaffen, man muss auch ehrlich sagen, wenn sie jetzt nicht kommt, dann kommt sie aber auch nie mehr! Und das wäre definitiv das Ende von HTC.

Quelle: MobileGeeks
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...