Dienstag, 24. September 2013

OPPO N1 kommt als limitierte CyanogenMod Edition

Jörn Schmidt | 09:40
Gestern wurde mit dem OPPO N1 das erste Cyanogen-Smartphone offiziell vorgestellt. Das neue Flaggschiff der Chinesen ist aber nicht von Haus aus mit dem CyanogenMod ausgestattet, es sei denn, man hat Glück und bekommt eines der limitierten OPPO N1 CyanogenMod Edition's Modelle. Denn sonst muss man mit dem von OPPO entwickelten Color OS, welches auf Android basiert, Vorlieb nehmen. Man kann also sagen, dass das OPPO N1 nur zur Hälfte ein Cyanogen-Smartphone ist.

Wer dachte, dass das gestern neu vorgestellte OPPO N1 ganz auf den CyanogenMod setzt und die ROM auch bereits vorinstalliert ist, wird enttäuscht sein. Denn dem ist nicht so, denn OPPO setzt auf sein hauseigenen Color OS. Wer jedoch mit der Materie des Flashens vertraut ist, der kann den CyanogenMod direkt via Stock Recovery auf dem OPPO N1 installieren. Wer davon keine Ahnung hat, der sollte dann unbedingt beim OPPO N1 CyanogenMod Edition zuschlagen.


Dabei ist noch nicht einmal klar, ob die OPPO N1 CyanogenMod Edition überhaupt zu uns nach Europa kommen wird. Dies wird in den nächsten Tagen im OPPO Online-Shop zu erfahren sein. Der Preis des normalen OPPO N1 soll 571 Dollar betragen, ob dieser dann auch auf die limitierte CyanogenMod Edition zutrifft muss man dann sehen. Die normale Version wird es auf jeden Fall zu uns schaffen, eine internationale Version ist bereits bestätigt.

OPPO N1 CyanogenMod Edition

OPPO, OPPO N1, Cyanogen
Die besonderen Features des OPPO N1 sind die schwenkbare 13MP Kamera und die Touch-Rückseite. Ob aber gerade letzteres Feature auch vom CyanogenMod unterstützt wird, ist noch unbekannt. Aber das werden wir bestimmt in Kürze erfahren. In wenigen Wochen dürfte dann auch der Verkauf der internationalen Version starten. Derzeit ist im Online-Shop nur das R819 und das OPPO Find 5 zu finden.

Quelle: AndroidPolice
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
comments powered by Disqus