Samstag, 21. September 2013

Sony Xperia Z1: Entsperren des Bootloaders macht Kamera unbrauchbar

Jörn Schmidt | 13:13
Mit dem Sony Xperia Z1 ist den Japanern wieder ein vorzügliches Smartphone gelungen. Jedoch gibt es auch einen kleine Fauxpas zu vermelden. Denn wenn man den Bootloader des Xperia Z1 entsperren will, auch mit offiziellen Sony Mitteln, dann wird die Kamera des Smartphone unbrauchbar. Und dabei ist doch die Sony Xperia Z1 Kamera DAS Hauptfeature des Modells. Doch der Reihe nach. Woran liegt es nun genau?

Viele User von Android Smartphones entsperren sehr gern den Bootloader. Damit ist es dann möglich, auch andere Software und auch Custom ROM's zu installieren. Sony verschließt sich diesem Thema nicht, im Gegenteil, sie bieten sogar eine offizielle Lösung dafür an. So auch beim neuen Flaggschiff Sony Xperia Z1. Jedoch gibt es da ein kleines Problem, sobald der Bootloader entsperrt ist, funktioniert die Kamera nicht mehr. Und das hat einen simplen Grund.


Denn mit dem Entsperren wird auch eine sogenannte "TA Partition" gelöscht. Doch auf dieser befinden sich beim Sony Xperia Z1 die DRM-Schlüssel, die das Nutzen von lizenzierter Software möglich macht. Und da die DRM-Schlüssel dann futsch sind, geht auch die Kamera nicht mehr. Natürlich könnte man auch die "TA Partition" vor dem Entsperren mittels Backup sichern, doch Sony rät derzeit, auf das Entsperren des Bootloaders beim Xperia Z1 zu verzichten.

Sony Xperia Z1 mit DRM-Problem

Sony, Sony Xperia Z1, Xperia Z1
Natürlich arbeiten die Jungs bei Sony unter Hochdruck an einer Lösung des Problems. Ich denke, in den nächsten Tagen wird für das Sony Xperia Z1 ein Workaround vorliegen, der dann ein gefahrloses Entsperren des Bootloaders ermöglicht. Trotzdem zeigt dieser Fauxpas, dass man vor einem Release eines Modells wirklich an Alles denken muss.

Quelle: Sony
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
comments powered by Disqus