Mittwoch, 13. November 2013

Motorola Moto X verkauft sich schlechter als erwartet

Jörn Schmidt | 07:40
Könnt ihr euch noch an den Motorola Moto X Hype im Sommer erinnern? Eigentlich ging es ja schon zum Jahreswechsel los und baute sich immer weiter auf. Was wurde nicht alles über das Motorola Moto X geschrieben, ein echter Gamechanger sollte es werden. Doch als dann die Spezifikationen bekannt wurden, war bei vielen Usern die Ernüchterung sehr groß. Und nun kommen auch noch schlechte Motorola Moto X Verkaufszahlen dazu. Hört sich alles doch nicht so rosig an.

Der Erfinder des Handys schreibt seit geraumer Zeit rote Zahlen. Dann wurde Motorola unter die Fittiche von Google genommen in der Hoffnung, dass sich das Blatt ändern könnte. Und mit dem Motorola Moto X sollte die Wende gelingen. Doch die nun bekannt gewordenen Verkaufszahlen sind doch eher ernüchternd. Denn im dritten Quartal soll das Motorola Moto X angeblich nur 500.000 mal verkauft worden sein, sagen jedenfalls Analysten.

Motorola Moto X verkauft sich nicht gut

Motorola, Moto X, Motorola Moto X
Diese Zahlen sind zwar auch nur US-only, aber selbst das ist eindeutig zu wenig, um das Ruder bei Motorola herumzureißen. Aber vielleicht sollte es das Modell ja auch gar nicht. Denn heute wird mit dem Motorola Moto G wahrscheinlich das Smartphone vorgestellt, welches die Massen wieder begeistern soll. Und dank des Preises von unter EUR 200,00 könnte es wirklich klappen. Morgen um 15:00 Uhr wird das neue Modell, welches dann nicht nur in Nordamerika erhältlich sein wird, offiziell vorgestellt werden.


Motorola versucht nun anscheinend, mit günstigen Smartphone-Modellen die Käufer zurück zu gewinnen. Ob diese Strategie aufgeht und das Motorola Moto G das Ruder rumreißt, muss die Zeit zeigen. Das Motorola Moto X könnte nur ein erster Versuch gewesen sein, wieder als Marke Fuß zu fassen.

Quelle: WSJ

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
comments powered by Disqus