Montag, 16. Dezember 2013

Chromecast: Internationaler Marktstart 2014

Jörn Schmidt | 11:05
Als vor einem halben Jahr von Google der Media-Streaming-Dongle Chromecast vorgestellt wurde, konnte man bereits ein wenig erahnen, dass Google mit diesem kleinen Gadget etwas Großes vorhat. Doch bisher konnte der HDMI-Stick noch nicht so richtig durchstarten, was vielleicht auch daran liegen mag, dass er bisher nicht überall erhältlich ist. Doch Google plant für 2014 mit dem Chromecast etwas wirklich Großes, diverse App-Updates zeigen schon, wohin der Weg gehen soll.

Mit Chromecast ist es möglich, YouTube-Videos, Play Music-Songs, Play Movies-Filmen und Chrome Browser-Tabs zu streamen. In den USA ist es außerdem möglich, auch Netflix- und HBO-Inhalte auf nicht-smarten TV's wiederzugeben. Dank der jüngsten Updates ist er auch mit Media Servern wie Plex kompatibel. Und auch eine Kompatibilität mit Watchever ist bereits angekündigt. Fehlt eigentlich nur noch eine offizielle Verfügbarkeit hier bei uns. Und das soll nun endlich 2014 so weit sein.


Mario Queiroz, Google Vizepräsident Product Marketing, hat nun gegenüber Gigaom bestätigt, dass Chromecast 2014 in weiteren Märkten verfügbar sein soll, Deutschland könnte also auch endlich darunter sein. Doch nicht nur das, auch die anzahl der kompatiblen Apps soll deutlich gesteigert werden, zukünftig soll wirklich jede App "cast-bar" sein. Ein erster Schritt dahin könnte der Release des finalen SDK sein.

Google Chromecast soll Standard werden

Chromecast, Google
Über kurz oder lang plant Google, das Chromecast zum Standard werden soll. So möchte Google die Hersteller von Heimelektronik überzeugen, dass Googles Cast-Technik direkt in die Geräte verbaut wird, also entsprechende Apps zukünftig auch ganz ohne den Chromecast-Dongle sondern "out of the Box" genutzt werden können. Google befindet sich angeblich bereits in ernsthaften Gesprächen mit diversen Elektronik-Unternehmen.

Quelle: Gigaom
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...