Donnerstag, 21. November 2013

Android 4.4: Wakelocks - Akkufresser-Apps aufspüren nicht mehr möglich

Jörn Schmidt | 09:33
Unter Android 4.4 hat sich ja wieder einiges getan. Nicht gerade überwältigend viel im optischen Bereich, aber unter der Haube wurde wieder fleißig gewerkelt. Auf API-Ebene gibt es unter Android 4.4 so einige Neuerungen. Und manche davon sind gar nicht so gut. Denn bisher war Anwendungen von Drittanbietern problemlos möglich, umfangreiche Akku-Statistiken auszulesen. Damit konnte man dann den gefürchteten Wakelocks - Akkufresser-Apps auf die Schliche kommen. Unter Android 4.4 geht dies nun nicht mehr.

Wollte man bisher unter Android den Akkufressern auf die Spur kommen, genügte eine einfache App. Doch unter Android 4.4 funktioniert das nicht mehr. Denn jetzt ist es nicht mehr möglich über Drittanbieter Apps den Wakelocks-Apps auf die spur zu kommen, die den Sleepmodus eines Smartphones verhindern. Dabei lasen die Apps immer die Systemdaten von Android aus um herauszufinden, welche App den Sleepmodus verhindert.


In Android 4.4 ist damit jetzt aber Schluss. Google stellt die benötigten Statistiken nicht mehr systemweit zur Verfügung, damit sind dann Programme wie Wakelock Detector nicht mehr in der Lage, die Akkufresser-Apps ausfindig zu machen. Sollte euer Android 4.4 Device jedoch gerootet sein, funktioniert es plötzlich doch wieder. Warum Google diese Entscheidung gefällt hat ist unbekannt, sie geben auch keine Erklärung dazu ab.

Android 4.4 kann keine Wakelocks mehr erkennen

Android 4.4, Android 4.4 KitKat, Android KitKat, Hangouts
Gerade für die Entwickler solcher Apps wie Wakelock Detector ist das natürlich eine Hiobsbotschaft. Damit würde ihre Zukunft mit einem Schlag auf dem Spiel stehen. Doch wie seht ihr die Sache, hat Google den richtigen Weg eingeschlagen oder hätte man dieses Feature doch beibehalten sollen? Habt ihr solche Programme auf eurem Smartphone installiert und wie sind eure Erfahrungen?

Quelle: xda-developers
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
comments powered by Disqus